28.07.2015 - Forstlicher Erfahrungsaustausch 2015 in Oberhof

Vom 10. – 12.07.2015 fand der nunmehr 23. Erfahrungsaustausch der Fachgruppen Forstwirtschaft der Bezirksverbände Thüringens und Süd-West-Pfalz in Oberhof statt.

Während die Mitglieder der Fachgruppen sehr intensiv forst- und tarifpolitische Themen diskutierten, besichtigten die mitgereisten Partner den Rennsteiggarten.

Beim Forst-Erfahrungsaustausch ging es vor allem um die Auswertung der mit kräftigen Warnstreiks erreichten Ergebnisse in der Tarifrunde 2015, aber auch um die noch offenen Themen bei der endgültigen Angleichung der Tarifgebiete Ost-West. Zudem wurden die Probleme der kritischen personellen Situation in den Landesforsten (Überalterung), die Übernahme von Azubis und die zunehmende Arbeitsbelastung der Forst-Beschäftigten eingehend diskutiert. Einig waren sich alle Teilnehmer im Hinblick auf die durch die IG BAU mit Unterstützung der Personalräte erreichten guten Tarifergebnisse, aber auch mit Blick auf die immer schwieriger werdenden Tarifverhandlungen dringend notwendige gewerkschaftliche Durchsetzungsstärke.

Der Wegfall des § 18 des TV-Forst (Leistungsentgelt) ab 2016 und die als Ausgleich vereinbarte Erhöhung und schrittweise Ost-West-Angleichung der Jahressonderzahlung in den nächsten Jahren wurden neben der Entgeltsteigerung als wichtigstes Ergebnis der Tarifrunde TV-Forst bewertet. Der Kampf der Warnstreikteilnehmer hat sich gelohnt!

Abgeschlossen wurde der Erfahrungsaustausch mit einer fachkundigen Führung durch das neue Biathlonzentrum (mit Skihalle und fast echtem Schnee) und einem fairen Wettkampf im KK-Schießen.

Die Fachgruppenvorstände Forstwirtschaft des Landes Thüringen

Zurück